Im Dienste der Zahngesundheit
mit viel Herz und Fachwissen

Im Jahre 1988 habe ich meine Ausbildung zur zahnmedizinischen Angestellten erfolgreich abgeschlossen.

Die reine Stuhlassistenz waren jahrelang meine Passion. Ich liebte das Hand in Hand arbeiten im Chairside. Der regelmässige Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen war für mich stets eine freudige Begegnung.

Durch meine Empathie und mein gutes Fachverständnis hatte ich schnell einen sehr guten Bezug zu den Patienten, was meiner Chefin in einer ganzheitlichen Zahnarztpraxis nicht unbemerkt blieb.

Sie ermutige mich, die Ausbildung zur myofunktionellen Therapeutin zu absolvieren. Seit dem Jahr 2007 arbeite ich als Therapeutin und habe mein Wissen im Zusammenhang betreffend die Arbeit mit Kindern und Eltern immer weiter entwickelt und entsprechende Fortbildungen besucht.

Als Dentalassistentin und Praxismanagerin gelang ich immer wieder auf geniale Angebote was die Weiterbildung von zahnmedizinischem Personal angeht. Immer mehr war mir bewusst, dass ich mich selber auf mein eigenes Klientel konzentrieren wollte. 

2018 absolvierte ich die Ausbildung zur I-Top Instruktorin. Es geht darum, wie man die Zähne optimal im Zahnzwischenraum reinigen kann, ohne dabei das Zahnfleisch zu verletzen (siehe unter dem Register I-Top).

Im April 2022 besuchte ich die Fortbildung für myOSA. Die Apparatur zur Behandlung von Zähneknirrschen, Kiefergelenkbeschwerden und Schnarchen (für mehr Informationen wählen Sie das Register myOSA).

Die ganzheitliche Betrachtung für Behandlungen um die Mundgesundheit interessieren mich nachhaltig und entspringen meiner Passion.